Beobachtung am 26.07.2009

  • 26.07.09, 22-02 Uhr
    Bad Waldsee, Golfplatz
  • kein Wind, hohe Luftfeuchtigkeit, 5 bis 10°C
    Seeing: 2-3
 

Schon am Vormittag war das Wetter super und ich macht im Waldseer Ried ein paar Tieraufnahmen. Immer wieder habe ich den Himmel beobachtet und da es bis zum frühen Abend klar blieb habe ich mich mit Hans-Jürgen zum Beobachten in Füramoos verabredet. Leider zogen zum Sonnenuntergang einige Wolkenfelder auf, die die Vorfreude etwas trübten. Aber je dunkler es wurde desto mehr machten sich auch die Wolken aus dem Staub. Zu uns gesellte sich noch Andreas aus Bad Wurzach, der sein neues 16" Lightbridge zum Testen mitgebracht hatte.

Leider war die Luftfeuchtigkeit sehr hoch und es gestaltete sich schwierig zu fotografieren. Daher habe ich mich zu Beginn entschlossen ein paar Objekte im Schützen zu beobachten. Begonnen habe ich mit M 8, dem Lagundennebel, bei dem man nur leicht die Nebelstruktur erahnen konnte. Dann kam M 20, der Trifid-Nebel und dann M 17, der Schwanennebel, der sehr schöhn strukturiert in meinem Aspheric präsentierte. Auch habe ich einen Blick auf den Jupiter geworfen. Auf ihm konnte man gut die zwei Bänder erkennen. Leider wahr von dem berichteten Einschlag auf der Jupiteroberfläche nichts zu erkennen. Gut zu sehen waren auch vier hellsten Monde.

Gegen später habe ich dann doch noch eine Aufnahme von unserer Milchstraße im Schützen gemacht. Leider waren von den zehn Aufnahmen nur sechs brauchbar, aber das Ergebnis kann sich sehen lassen.

Meine Aufnahmen


Drucken   E-Mail
Diese Seite benutzt Cookies!

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.