logbuchMein Astro-Logbuch startet 2007 und berichtet darüber, was ich an meinen Beobachtungsabenden beobachtet und fotografiert habe.

Unten gibt es immer die aktuellen Berichte. Weitere Berichte gibt es dann links in den entprechenden Jahres-Logbüchern

Beobachtung vom 27.05.2017

beobachtung 20170527Jetzt im Mai 2017 habe ich mal wieder ein paar Galaxien aufgenommen. Das Wetter war gut und die Nacht schön klar ohne Wind und durchziehenden Wolken.

Zum Einsatz kam wieder mein APO und aufgenommen habe ich Messier 51, die Whirlpool-Galaxie im Sternbild Jagdhunde und das Leo-Triplett im Sternbild Löwen.

Auf der Aufnahme der Whirlpool-Galaxie kamen dann noch weitere kleine Galaxien zum Vorschein. Diese habe ich in der zweiten Aufnahme markiert und benannt.

Auch das Leo-Triplett mit Messier 65 und 66 sowie NGC 3628 sind schön auf der Aufnahme zu erkennen. Bemerkenswert sind die unterschiedlichen Formen der Galaxien.

 

Meine Aufnahmen

 

Beobachtungsdetails

  • 27.05.2017, 22-01 Uhr
    Bad Waldsee
  • kein Wind, geringe Luftfeuchtigkeit, 12°C
    Seeing: 2
 

Beobachtung vom 12.08.2016

meteorcamp2016 20160812Meteorcamp am 12.08.2016 auf den 13.08.2016. Auf dem VCP-Campingplatz am Schachen bei Buttenhausen/Münsingen auf der Schwäbischen Alb fand das alljährliche Meteorcamp unter der Leitung von Till Credner statt. Der offizielle Beobachtungsabend war am Freitag, den 12.08.2016. Anlass war das Maximum der Perseiden, dem Meteoritenschauer im August.

Ich bin gegen 18 Uhr am Campingplatz angekommen. Der Himmel war zum großen Teil noch mit Wolken verhangen. Ob das noch etwas wird haben sich auch die ersten Besucher gefragt, aber die Wolken hatten sich bis zum Sonnenuntergang total verzogen. Grund genug doch das komplette Equipment aufzubauen.

Zuerst haben wir den Mond beobachtet, der noch den frühen Abendhimmel erhellte. Im Anschluss habe ich Saturn und Mars den Besuchern gezeigt. Auch konnten wir die Raumstation ISS bei ihrem Überflug beobachten. Schön war es, als einige Kinder von den verschiedenen Zeltlagern zu uns kamen und total begeistert von den Objekten am Nachthimmel waren. Sie wollten gar nicht mehr zurück zu Ihren Gruppen.

Als der Mond untergegangen war konnten wir endlich noch mehr Objekte beobachten. Angefangen haben wir mit H und Chi, gefolgt von der Andromeda-Galaxie und dem Herkuleshaufen. Im Anschluss waren der Ringnebel und der Wildenten-Haufen dran.
Ein kleines Highlight war NGC 6826, einem planetarischen Nebel, der scheinbar blinkte. Also erst als diffuser Fleck und ein paar Sekunden später als Stern zu sehen war.

Immer wieder waren „Ahhhh’s“ und „Ohhh’s“ zu hören, als wieder eine Sternschnuppe am Nachthimmel zu sehen war. Ich habe versucht die Sternschnuppen zu zählen, die ich selbst gesehen habe und bin auf knapp 60 Stück gekommen. Dabei waren vielleicht zehn, die sehr hell und lange am Himmel sichtbar waren. Fotografisch hatte Matthias Engel glück, der eine Schnuppe erwischt hatte. Gegen halb drei habe ich mein Equipment abgebaut und habe aber bis etwas vier Uhr den Nachthimmel beobachtet, um Sternschnuppen zu zählen. Die Anzahl der Meteoriten hat in der zweiten Nachhälfte stark zugenommen. Einfach eine tolle Nacht.

Während fast des ganzen Abends war auch ein Team des SWR-Fernsehs da, die Aufnahmen machten für ein Astronomie-Spezial der Sendung Odysso, die im Oktober 2016 erscheinen soll. Im Vordergrund stand die Faszination der Beobachtung des Nachthimmels.

Foto: Matthias Engel

 

Impressionen der Beobachtungsnacht

 

Beobachtungsdetails

  • 12.08.-13.08.2016, 20-4 Uhr
    VCP Campingplatz, Schachen
  • Windstill, hohe Luftfeuchtigkeit,
    18-6 °C, Seeing: 2
 

Besucherstatistik: Heute: 14 | Gestern: 148 | Monat: 2515 | Gesamt: 368534

Copyright © 2017 FUNNYTAKES ::: Page von Carsten Przygoda. Alle Rechte vorbehalten.
Design und Umsetzung: Carsten Przygoda.