Beobachtung vom 09.10.2013

beob-sigonce-04-2013Tagsüber haben wir das Observatorium St. Michel besucht. Beeindruckend die große Kuppel mit dem 2 Meter Spiegelteleskop. Das Gerät aus den 50ern sah schon etwas mitgenommen aus. Wurde aber mit neuester Technik versehen auf der Suche nach Exoplaneten. Nach der Führung konnten wir uns auf dem Areal frei bewegen und haben die anderen Kuppel auf dem Plateau besucht. Darunter auch die zwei Kuppel der Uni Tübingen. Bilder der Sternwarte gibt es im Fotoalbum/Sternwarten. Auch habe ich zwei Panoramen erstellt, die es im Fotoalbum/Panorama zum betrachen gibt.

In der letzten Beobachtungsnacht habe ich als erstes M 20, den Trifidnebel, im Schützen aufgenommen. Danach habe ich M 103 in der Kassiopeia, die im Zenit stand, fotografiert. Dann wechselte ich noch in den Kepheus um den bekannten Elefantenrüsselnebel, IC 1396, mit dem APO 115/800 aufzunehmen. Leider hatte ich mit der genauen Positionierung etwas Pech, so dass man nur das Ende des Rüssels am oberen Bildrand sehen kann.

Jetzt habe das komplette Equipment abgebaut, da wir am folgenden Tag wieder zurück ins hecktische Deutschland zu fahren. Aber ich kann Zusammenfassend sagen kulturell und vorallem astronomisch war es ein wunderschönder Urlaub. Mit den 18 Bildern, die ich über die 4 Nächte machen konnte, bin ich sehr zufrieden. Technisch muss ich noch ein paar Optimierungen an meinem Equipment vornehmen.

 

Meine Aufnahmen

 

Beobachtungsdetails

  • 09.10.2013, 21-23 Uhr
    Sigonce, FR
  • kein Wind, mittlere Luftfeuchtigkeit, 12°C
    Seeing: 2 / SQM-Wert: 21,2
 

Drucken   E-Mail
Diese Seite benutzt Cookies!

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.