Objektivkorrektur

objektivkorrekturJedes Objektiv hat seinen konstruktionsbedingte Fehler, die sind je nach Zoomfaktor und Qualität der Linsen wenig oder Stark auffällig. Auch können perspektivische Verzerrungen beseitigt werden. Seit Adobe Photoshop CS 2 gibt es bei den Filter unter Filter -> Verzerrungsfilter -> Objektivfilter.

Neu in Adobe Photoshop CS5 ist der Filter nicht mehr unter den Verzerrungsfilter zu suchen, sondern befindet sich direkt im Filter-Menu. Auch wurde der Filter mit einer automatischen Objektivvkorrektur, die von der Kamera und Objektiv abhängig eingestellt werden.

Ist der Filter aufgerufen, dann sollte man das Vorschau und das Raster aktivieren. Das Raster ist bei der Korrektur der Verzerrung und Perspektive sehr hilfreich. So können Kanten besser ausgerichtet werden.

 

Verzerrung korrigieren:

objektiv korrektur verzerrungBesonders Zoom-Objektive tendieren im Weitwinkelbereich zu tonnenförmigen und im Telebereich gelegentlich zu kissenförmigen Verzerrungen. Dabei scheint der innere Bereich des Bildes bei der tonnenförmigen Verzerrung nach außen gewölbt (siehe auch unten links) und bei der kissenförmigen Verzerrung nach innen gewölbt.

 

Chromatische Abberation:

objektiv korrektur chromHierbei handelt sich um einen Abbildungsfehler optischer Linsen, der dadurch entsteht, dass Licht unterschiedlicher Wellenlänge oder Farbe verschieden stark gebrochen wird. Dabei entstehen in Aufnahmen besonders an Hell-Dunkel-Übergängen grüne und rote Farbsäume.

Mit den Reglern kann man nun die Farbsäume reduzieren. Dabei sollte die Korrektur immer in den Ecken und in der Mitte des Bildes überprüft werden. Je nach Objektiv kann man diese Fehler nicht 100%tig entfernen.

 

Vignettierung:

objektiv korrektur vignetteAls Vignettierung bezeichnet man eine Abschattung zum Bildrand hin, die durch eine Anordnung zweier Öffnungen auf einer Achse hervorgerufen wird

Mit der Stärke wird definiert, wie stark der Randbereich aufgehellt bzw. abgedunkelt werden soll. Mit dem Mittelwert legt man fest, wie groß der Rand, der korrigiert wird, sein soll. Kleiner Mittelwert für einen großen Rand und einen großen Mittelwert für einen kleinen Rand.

 

Transformieren:

objektiv korrektur transformierenRechts kann man im oberen Bild gut die perspektivische Verserrung von Weit-winkel-Objektiven sehr gut erkennen. Die Mauern stehen nicht senkrecht, sondern laufen nach oben hin zusammen. Um das Gebäude wieder gerade zu richten kann man nun die Regler der vertikalen und horizontalen Perspektive so verstellen, bis das Gebäude wieder gerade steht. Zur Kontrolle kann man unten das Raster aktivieren. Hiermit werden senkrechte und waagrechte Hilfslinien eingeblendet. Der Abstand des Linien kann wie benötigt eingestellt werden.

Mit dem Winkel kann das Bild dann noch waagrecht gestellt werden.

 

TIPP:

Die Skalierung 100% sollte nicht verstellt werden, damit das Bild wieder Formatfüllend wird, sondern das fertige Bild sollte beschnitten werden. Damit erhält man keinen Qualitätsverlust.

 

Bildbearbeitung mit Photoshop - Kurzanleitung herunterladen

 

Links zum Thema:

Photoshop CC (Adobe)


Drucken   E-Mail
X
Diese Seite benutzt Cookies!

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.