Stacking mit der HDR-Technik

Für das Kombinieren von RAW-Dateien gibt es in Photoshop die Funktion unter Datei - Automatisieren - zu HDR zusammenfügen. Damit können mehrere RAW-Dateien ausgerichtet und zu einer 32-Bit-Datei zusammengefügt werden.

Mit dieser Methode bekommt man eine gute Grundlage für weitere Bildbearbeitungen in Photoshop. Auch können somit RAW-Dateien mit unterschiedlichen Belichtungszeiten kombiniert werden. Ich möchte auch hier nochmals betonen, dass diese Stacking-Methode nicht auf jedes Motiv angewendet werden kann. Es wir von mir als Alternative verwendet und mit anderen Bildern, die z.B. aus dem DeepSkyStacker oder Fitswork kommen kombiniert

 

Schritt 1:

HDR-TechnikMit dem ersten Schritt werden über Datei - öffnen alle RAW-Dateien ausgewählt. Jetzt wird das RAW-Konvertierungsfenster geöffnet. Links müssen alle Datein markiert werden, damit die nun vorzunehmenden Einstellungen auf alle Bilder angewendet werden.

Man stellt aber nur den Hintergrund neutral ein, reduziert das Rauschen und bezeitigt die Objektivfehler. Dann klickt man auf den Button Fertig damit die XMP-Datei mit den Konvertierungseinstellungen abgespeichert wird

 

Schritt 2:

HDR-TechnikJetzt wird über Datei - Automatisieren - zu HDR zusammenfügen alle RAW-Dateien ausgewählt und die Option für das automatische Ausrichten aktiviert.

Wenn nun auf OK geklickt wird beginnt Photoshop jede einzelne RAW-Datei mit der zuvor festgelegten Einstellung zu öffnen und untereinander auszurichten.

Dieser Vorgang benötigt viel Rechnerleistung und kann einige Minuten dauern

 

Schritt 3:

HDR-TechnikBevor nun das fertige Bild erzeugt wird muss noch der Weißpunkt festgelegt werden. Hier schiebt man den Regler ganz nach rechts und klickt auf OK.

Schritt 4:

Man erhält nun eine 32-Bit-Bilddatei. Dieses muss auf 8-Bit reduziert werden. Das Fenster mit diversen Einstellungen bestätige ich mit OK - fertig ist das Bild

 

Bildbearbeitung mit Photoshop - Kurzanleitung herunterladen


Drucken   E-Mail
Diese Seite benutzt Cookies!

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.