Canon Live-View

Live-View-Fenster

Einer der Gründe warum ich mir im Mai 2008 eine Canon 450D zugelegt habe war, neben dem rauscharmen Aufnahmesensor, der Live-View-Modus. Kompaktkameras haben dieses Feature schon lange, da der Sucher doch sehr klein oder oft garnicht mehr vorhanden ist..

Mit dem Live-View-Modus wird das Bild in Echtzeit auf dem Display der Kamera dargestellt, indem der Spiegel dauerhaft nach oben klappt und der Verschluss geöffnet wird. Mit den EOS-Utitlity kann das Bild auf den Monitor eines Computers gebracht werden. Hier ist das Bild größer und es kann noch einfacher fokussiert werden. Die EOS-Utilities werden von Canon kostenlos mitgeliefert.

Canon Live-View

Zoom-Fenster

Für die Fokussierung stelle ich einen hellen Stern in die Mitte des Kamerasuchers ein. Wenn ein Objektiv an der Kamera angebracht ist stelle ich die größte Blendenöffnung mit der kleinsten Blendenzahl ein, deaktiviere den Autofokus und stelle die Belichtungszeit auf Bulb. Ist der Stern noch nicht gut erkennbar, dann stelle ich die Empfindlichkeit höher ein. Bei der Verwendung an einem Teleskop stelle ich die Belichtungszeit auch auf Bulb und die Empfindlichkeit auf 1600 ASA.

Als nächsten Schritt aktiviere ich den Live-View-Modus und der Stern erscheint auf dem Kameradisplay oder dem PC-Monitor. Ein kleiner Rahmen zeigt nun den Bereich an, der noch skaliert werden kann. Diesen Rahmen ziehe ich auf den Stern und klicke unten auf die Lupe. Nun erscheint der Stern groß genug auf dem Display und kann gut fokussiert werden. Wenn ich mir sicher bin, ob ich den besten Schärfepunkt erwischt habe drehe ich den Fokussierkonpf ein paar mal hin und her, bis ich mir sicher bin und der Stern am kleinsten ist.

 

Mein Fotokurs - Tips und Tricks - herunterladen

 

Link zum Thema

Interstellarum (Heft 62 hat Stefan Seip einen Artikel dazu verfasst.)