schmidt cassegrainOft stellen mir Einsteiger die Frage, welches Teleskop sollte man sich für den Anfang zulegen.

Ich rate jedem Einsteiger vor dem Kauf eines Teleskops einen Händler oder Teleskoptreffen zu besuchen um die verschiedenen Teleskope einmal in Aktion zu sehen und einen Blick durch die Optik zu werfen. Es gibt in fast jeder Region Astronomiebegeisterte, Sternwarten oder Astronomische Vereine, die Sie um Rat fragen können.

Bekannte und kompetente Händler sowie Teleskoptreffen und Sternwarten habe ich in meinen Weblinks gesammelt.

 

Welches Teleskop ist das Richtige?

Leider gibt es kein Teleskop, welches allen Ansprüchen gerecht wird. Man sollte sich schon im Klaren sein, was man machen möchte. Ob beobachten und/oder fotografieren. Wird das Teleskop fest installiert oder möchte man mobil sein. Welche Objekte werden vorrangig beobachtet/fotografiert ob DeepSky, Veränderliche, Doppelsterne oder Planeten.

Das wichtigste Merkmal eines Teleskops ist seine Öffnung und damit sein Lichtsammelvermögen. Alle optischen Fläschen sollten von hoher Qualität und vergütet sein. Erst mit einer guten Optik und guten Okularen sowie einem optimalen Nachthimmel lassen sich enorme Vergrößerungen realisieren. Leider ist das in unseren Breiten kaum möglich. Daher spielt die maximale Vergrößerung eines Teleskops nur eine untergeordnete Rolle.

Mein erstes Teleskop war ein Newton Spiegelteleskop 110/800 ohne motorisierter Montierung und ohne Goto. So habe ich den Sternhimmel etwas besser kennengelernt. Mit Hilfe von Aufsuchkarten habe ich mich an den Sternbildern orientiert um die zu beobachtenden Objekte zu finden. Das kann ich jedem Einsteiger nur empfehlen.

Mein zweites Teleskop war dann ein 8 Zoll Schmidt-Cassegrain (SC8) mit einer EQ-5 Montierung und Goto. Hierfür war die Zielsetzung der Einstieg in die Astrofotografie, DeepSky-Beobachtung und der mobile Einsatz.

Dennoch habe ich für den schnellen Beobachtungseinsatz auch noch zwei Ferngläser.

Hier die gängigsten Teleskoparten:

  • Refraktor (Linsen) - hauptsächlich für Planeten und Doppelsterne und Astrofotografie
  • Reflektor (Spiegel) - ich denke für den Einstieg ideal
  • Dobson (Spiegel) - unschlagbar für den mobilen Einsatz
  • Schmidt-Cassegrain (Spiegel) - für die Astrofotografie
  • Coronado (Linsen mit Filter) - Sonnenbeobachtung

Zu dem Teleskop passend benötigt man eine gute Montierung mit Stativ, welche die Last auch tragen kann. Für die Fotografie sollte man eher eine größere Montierung wählen, da doch einiges Zubehör an das Teleskop monitert wird und die Nachführung besser funktioniert. Bei der Wahl der Okularen und Filtern sollte man auf gute Qualität und Vergütung achten. Eine Steigerung bei der Beobachtung kann man erreichen, wenn man 2" Okulare einsetzt.

Viele nützliche Tipps gibt es in den rechts genannten Büchern und Links. Hier erfahren Sie alles über die verschieden Bauarten und Einsatzgebiete.

 

Weitere Informationen gibt es hier:

Der Fernrohr-führerschein - empfehlenswert - Jetzt bestellen!Buch zur richtigen Teleskopwahl - Jetzt bestellen! ATM-WikiFernrohr-Finder