Bücher und Himmelskarten

Drehbare Kosmos-Sternkarte
von Michael Feiler (Autor), Stephan Schurig (Autor)

Mit der drehbaren Sternkarte und der kleinen Anleitung kann man sich schnell am Nachthimmel orientieren.


Der Kosmos Himmelsführer
von Ian Ridpath, Wil Tirion

Der umfassende Himmelsatlas mit allen Sternbildern der Welt. Zur sicheren Orientierung am Nachthimmel, der Beobachtung einzelner Sternbilder und dem genauen Studium von Sternen, Planeten und Galaxien..


Welcher Stern ist das?
von Joachim Herrmann

Besonders leicht verständlich und seit Generationen weiterempfohlen – mit diesem Buch findet sich jeder sofort in der Welt der Sternbilder zurecht. Egal wann und egal wo man an den Sternenhimmel schaut: Das Buch ist immer der passende Wegweiser. Diese Neuausgabe wurde komplett überarbeitet und beeindruckt mit wunderschönen Himmelskarten. So findet jeder auf die Frage „Welcher Stern ist denn das?“ sofort die richtige Antwort.


Sky & Telescope's Pocket Sky Atlas - für fortgeschrittene Astronomen
von Roger W. Sinnott

Dieser Atlas beinhaltet den kompletten Sternhimmel mit allen wichtigen Messier-, NGC, und IC-Objekte die von der Nord- und Südhalbkugel beobachtet werden kann. Diese Taschenausgabe ist der ideale Begleiter bei jeder Beobachtungsnacht. Die Karten sind etwa im Format DIN A5 und auf hochwertigen, leicht wasserabweisenden Papier gedruckt und in 80 Einzelkarten aufgeteilt. Ich arbeite sehr häufig mit diesem Atlas, wenn ich schnell mal nachschlagen muss, um ein Objekt zu bestimmen, welches ich beim Beobachten entdeckt habe.


Starhopper - 20 Himmelstouren für Hobby-Astronomen - für Einsteiger ideal
von Thomas Jäger

Glitzernde Sternhaufen, leuchtende Nebel, ferne Galaxien: Deep-Sky-Objekte sind faszinierend, doch mit dem eigenen Teleskop oft gar nicht leicht zu finden. Dieses Buch beschreibt leicht verständlich wie man am Himmel navigiert, ohne vom Weg abzukommen. Dabei werden sowohl Aufsuchmethoden für moderne Computer-Steuerungen als auch für Teleskope ohne jede Technik beschrieben. Im Praxisteil führen 20 Touren über den gesamten Himmel und zeigen die schönsten Objekte für kleine und mittlere Teleskope. Jede Tour startet bei einem auch für Einsteiger leicht zu findenden hellen Stern und hilft dann Schritt für Schritt, schwächere Objekte aufzusuchen. Ausführliche Beschreibungen und Aufsuchkarten unterstützen die Orientierung, so dass kein zusätzlicher Himmelsatlas benötigt wird. Die Himmelstouren des Starhoppers erschienen von 1994 bis 2006 in derAstronomiezeitschrift interstellarum. Aus insgesamt 30 Touren wurden die schönsten ausgewählt und für dieses Buch neu aufbereitet.

Teleskope

Das Astro-Teleskop für Einsteiger
von Heinz-Joachim Klötzler

Die Vielfalt der Teleskope ist schier unüberblickbar. Was aber leisten die einzelnen Typen, welches ist das richtige und wie wird es richtig bedient?
Die Nöte der Teleskopeinsteiger kennt Heinz-Jochen Klötzler aus langjähriger Beratungstätigkeit an der Volkssternwarte sehr gut. Geblendet durch bunte Prospekte und den blumigen Versprechungen der Verkäufer erlebt so mancher unter dem Nachthimmel die große Ernüchterung.
Das Buch informiert über
- Die gebräuchlichsten Teleskoptypen, deren Aufbau und Funktion
- Den Unterschied zwischen Linsen- und Spiegelteleskopen
- Nützliches Zubehör
- Die Leistung der Teleskope am Nachthimmel
- Wichtige Beobachtungsobjekte
- Mögliche Verbesserung kleiner Teleskope
- Die Wahl des Beobachtungsortes
Lernen Sie, Ihr Teleskop richtig zu bedienen, hilfreiche Verbesserungen vorzunehmen und unterm Nachthimmel einzusetzen.

Astrofotografie

Astrofotografie: Spektakuläre Bilder ohne Spezialausrüstung - NEU 2017
von Katja Seidel

Auf zu den Sternen! In diesem Buch erfahren Sie alles, was Sie für Ihre eigenen Fotos des nächtlichen Sternenhimmels brauchen. Nehmen Sie dafür einfach Ihre DSLR oder Spiegellose, ein Stativ und ein lichtstarkes Objektiv zur Hand, und schon steht Ihnen eine ganz neue Welt offen. Halten Sie die funkelnde Milchstraße mit Milliarden von Sternen, tanzende Polarlichter, helle Meteore, den Mond, Startrails, leuchtende Nachtwolken und vieles mehr in spektakulären Bildern fest.

Astrofotografie in fünf Schritten. Grundlagen, Technik, Praxis
von Axel Martin und Bernd Koch

Die rasante Entwicklung der digitalen Technik hat aufregende neue Betätigungsfelder erschlossen. Ausgefeilte digitale Aufnahme- und Bearbeitungsmethoden lassen auch die bekannten Himmelsobjekte wortwörtlich »im neuen Licht« erstrahlen. Seit einigen Jahren erobern Digitale Spiegelreflexkameras die Astronomie und ermöglichen auch mit schmalem Geldbeutel einen erfolgreichen Einstieg in die digitale Astrofotografie. Das vorliegende Werk ist das bisher umfangreichste Kompendium zur Astrofotografie in deutscher Sprache. Es vermittelt die Grundlagen zu Kameras, Optik und Montierung auf dem neuesten Stand. Wesentlicher Teil ist eine fundierte Anleitung der Aufnahmetechnik und Bildbearbeitung. Gerade der angehende Astrofotograf erhält anhand zahlreicher Praxisbeispiele wertvolle Hinweise, wie man mit verhältnismäßig einfachen Mitteln die Aufnahmetechnik optimieren und das Beste aus seinen Aufnahmen herausholen kann. Die meisten der im Buch vorgestellten Verfahren lassen sich auch auf Aufnahmen mit professionellen astronomischen CCD-Kameras anwenden. Dem Buch liegt eine CD bei, auf der zahlreiche nützliche Freeware-Programme zur Astrofotografie enthalten sind.


Himmelsfotografie mit der digitalen Spiegelreflexkamera
von Stefan Seip

Die Digitalfotografie bricht alle Rekorde, und schon mit einer handelsüblichen digitalen Spiegelreflexkamera lassen sich mit und ohne Fernrohr auch wunderschöne Himmelsfotos erzielen. Wie man zu tollen Aufnahmen gelangt, erklärt Stefan Seip in seinem neuen Buch mit einfach nachvollziehbaren Schritt-für-Schritt-Anleitungen für Fotos und Bildbearbeitung. Die große Motivbandbreite von einem schönen Vollmondaufgang bis zum detailreichen Abbilden schwacher Nebel spricht Einsteiger und Fortgeschrittene gleichermaßen an. Ein ausführlicher Serviceteil mit zahlreichen Praxistipps lässt keine Fragen mehr offen.