Luftbilder aufnehmen

Rundflug Reute

Die Maschine

Zu meinem letzten Geburtstag habe ich einen Rundflug geschenkt bekommen. Klar wollte ich den Flug auch gleich nutzen um tolle Luftbilder zu machen. So habe ich erstmal recherchiert, was man bei Luftaufnahmen beachten sollte.

Wahl des Objektives:

Luftbild Bad Waldsee

Bad Waldsee aus der Luft

Bei der Wahl des Objektives sollte man in jedem Fall ein Lichtstarkes wählen. Ich hatte bei meinem ersten Flug das Canon 70-200 -F/2.8 dabei. Mit einem Weitwinkelobjektiv kann man weitere Bereichen erfassen, sei es wenn man in Richtung des Horizonts oder direkt nach unten fotografiert. Der Vorteil ist auch, dass sich die Erschütterungen der Maschine sich nicht so stark auswirken, wie bei einem Teleobjektiv. Gegen die Erschütterungen kann man eine sehr kurze Belichtungszeit wählen und den Bildstabilisator aktivieren.

Schärfe:

Luftbild Meersburg

Meersburg aus der Luft

Durch die Erschütterungen der Maschine sollte man den AF-Spot und AF-Servo einstellen, damit das Objektiv immer nur die Bildmitte fokussiert. Ein weiteres Problem kann die Scheibe der Flugzeugtür sein. Man sollte noch am Boden probieren ob die Fokussierung durch die Scheibe funktioniert, denn nicht jedes Objektiv schafft es das Bild scharf zu stellen. In jedem Fall sollte man die Kamera so nah wie möglich an die Scheibe halten. Bei dem Flugzeug, mit dem ich mitgefolgen bin, konnte man eine Tür ohne Scheibe einbauen. Also das ist natürlich der Idealfall.

Wetter:

Auch sehr wichtig ist das richtige Wetter. Optimal ist trockene und klare Luft und wenig bis keine Wolken. Optimal ist sicher die Mittagszeit aber auch am Morgen und Abend kann man tolle Aufnahmen machen, solange man die Sonne im Rücken hat.

Weitere Tipps:

Kamera gut festhalten, gerade, wenn man ohne Fester fliegt, mit einer Handschlaufe. Dann von jedem Motiv einige Aufnahmen machen, dann ist die Wahrscheinlichkeit größer ein gutes scharfes Bild zu erhalten. Ganz wichtig ist auch, den Flug zu genießen.

  • Weitwinkel- oder Teleobjektiv (Lichtstark 2,0-4,0)
  • Handschlaufe für festen Griff
  • ISO-Wert 100-200
  • Kameraprogramm: Blendenautomatik (Tv)
  • Belichtungszeit 1/800 einstellen
  • Spot-AF-Feld wählen
  • AF-Servo für ständiges fokussieren aktivieren
 

Rechtliche Situation:

Die Veröffentlichung von Luftaufnahmen ist in Deutschland seit mehreren Jahren erlaubt. Bis 1990 eine Genehmigungspflicht für Luftbildaufnahmen. Nach Artikel 37 des 3. Rechtsbereinigungsgesetzes ist diese Genehmigungspflicht für Luftbildaufnahmen entfallen. Allerdings dürfen nach § 109 g Abs. 2[1] des Strafgesetzbuches auch von Wehrmitteln sowie militärischen Vorgängen, Einrichtungen und Anlagen keine Aufnahmen gemacht werden.
Nach deutschem Recht ist es außerdem nicht zulässig, mittels Aufnahmen aus Flugzeugen oder Helikoptern in die geschützte Privatsphäre einer Person einzudringen. (BGH, Urteil vom 9. Dezember 2003, AZ: VI ZR 373/02, - Luftbildaufnahmen vom Ferienhaus)

 

Mein Fotokurs - Tips und Tricks - herunterladen


Drucken   E-Mail
X
Diese Seite benutzt Cookies!

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.